Dezember 2019

Im Dezember haben wir einen Adventskranz selbst gebunden und zusammen gestaltet.

Jeden Tag beginnen wir in der Adventszeit mit einem „Adventsstündchen“. Als erstes lesen wir immer eine Geschichte von dem Buch „Das Weihnachtsfest der Tiere“. Anschließend wird ein roter Stern ins Wasser gelegt. Zusammen haben wir dann das Lied „Funkel, funkel kleiner Stern“ gesungen. Bei dem Lied hat sich der Stern geöffnet und der Name eines Kindes stand darauf. Dieses Kind durfte dann an diesem Tag das Adventskalender Säckchen mitnehmen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit einer Prickelnadel haben wir Sterne ausgeprickelt und unsere Fenster damit dekoriert.

Jetzt leuchten sie an unseren Fenstern.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir haben die Geschichte vom Hl. Nikolaus gehört. In der Geschichte gab es drei Mädchen, die sehr arm waren. Der heilige Nikolaus hat von den Mädchen gehört und ihnen heimlich in der Nacht drei goldene Äpfel vor die Tür gelegt, so mussten sie nie wieder Hungern und hatten genug Geld.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am 06.Dezember hat uns dann wirklich der Nikolaus besucht. Er hat uns gesagt, was wir alles gut machen und was wir noch besser machen können. Anschließend haben wir ihm ein Lied vom Nikolaus vorgesungen. Als „Dankeschön“ hat der Nikolaus jedem Kind ein Säckchen mit Schokolade, Nüssen, Äpfeln und Mandarinen gegeben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir haben jetzt einen Leuchttisch im Kindergarten, auf dem man mit bunten Plättchen tolle Muster legen kann.

 

 

 

 

 

 

 

Gemeinsam mit den Hortkindern, haben wir einen Adventskalender gestaltet. An 4 Tagen im Advent, durften wir ein Türchen aufmachen. Wir waren ganz gespannt, was hinter den Türchen zu sehen war.

 

 

 

 

 

 

 

 

In der Adventszeit macht man es sich auch mal gemütlich. Hier haben wir einer Geschichte gelauscht.

 

 

 

 

 

 

Für unsere Weihnachtsfeier haben wir zusammen Plätzchen gebacken. Als erstes wurden alle Zutaten miteinander vermischt und anschließend dann ausgestochen. Daraufhin kamen sie in den Ofen zum backen.

Als sie fertig gebacken waren, wurden sie mit Streusel verziert. Sie haben so lecker geschmeckt.

 

 

 

 

 

 

 

 

Kurz vor Weihnachten haben wir einen Ausflug in die Stadt gemacht und uns das Kripperl in der Kirche angeschaut.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am letzten Tag vor den Weihnachtsferien haben wir dann Geschichte von Josef, Maria und dem Jesuskind gehört.

Anschließend haben wir dann ein Geschenk vor der Tür liegen sehen, wir denken, dass das uns das Christkind gebracht hat.

 

In dem Geschenk war ein Spiel mit verschiedenen bunten Legematerialien.

 

 

Anschließend haben wir uns bei unserer Weihnachtsfeier gestärkt. Es gab Plätzchen, Lebkuchen, Mandarinen, Nüsse und Äpfel.

 

 

 

Nach unserer Stärkung haben wir das Spiel vom Christkind ausprobiert.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unsere Ziele im Monat Dezember:

  • Förderung der Feinmotorik
  • Förderung der Lebensnähe
  • Kennenlernen von christlichen Festen
  • Förderung der Konzentration
  • Förderung der Kreativität
  • Förderung von Mitwirken der Kinder an Einrichtungsgeschehen
  • Förderung der Selbstständigkeit