Der Monat November war für „die wilde Dreizehn“  eine  Zeit voller ereignisreicher Momente

Sankt Martin

Am Freitag den 10. November haben wir bei uns in der Gruppe Sankt Martin gefeiert. Unsere Heilpädagogin Frau Hockenberger hatte eine schöne Geschichte für unsere Kinder zum Nacherzählen und Mitgestalten vorbereitet, somit konnten die Kinder die Geschichte von Sankt Martin besser nachvollziehen und miterleben. Im Anschluss gab es selbstgebackene Martinsgänse, welche die Kinder mit ihrem Nachbarn teilen konnten. Des Weiteren haben die Kinder auch noch schöne Tischlaternen gebastelt.

Ziel war es:

  • die Kinder für Thematik „Armut“ zu sensibilisieren, wie schön das Gefühl des Teilens sein kann. In diesem Bereich wurde somit die Sozialkompetenz der Kinder gefördert
  • dass die Kinder die einzelnen Arbeitsschritte für das Backen der Martinsgänse kennenlernen und auch durchführen können.
  • Aus alltäglichen Gegenständen wie z.B. Obstdosen, Malfarben und gesammelten Blättern. Hier wurde die Fantasie und Kreativität der Kinder gefördert

 

 

Obstsalat

In der kalten Jahreszeit sind Vitamine besonders wichtig, aus diesem Grund haben wir mit unseren Kindern einen Obstsalat zubereitet.

 

Ziel des Angebot war es:

  • Die Feinmotorik der Kinder zu schulen, z.B. mit der richtigen Messerführung
  • Förderung im hauswirtschaftlichem Bereich, kennenlernen der sachgemäßen Verarbeitung von Lebensmitteln
  • Förderung der Sozialkompetenz, mit der Zubereitung des Obstsalates verfolgen alle gemeinsam ein Ziel, dies stärkt den Gruppenzusammenhalt

 

Adventskranzgestaltung

Ende November haben wir mit unseren Kindern aus der wilden 13 einen Adventskranz gestaltet.

 

 

Ziel war es :

  • Die Kinder auf die bevorstehende Advents-und Weihnachtszeit einzustimmen
  • Förderung der Grob –und Feinmotorik anhand der Gestaltung des Adventskranzes ( Benutzung einer Schere, Pinzettengriff)
  • Gefahrenlehre ( richtiger Umgang mit z.B. Draht, Heißklebepistole etc)